Überschuldung in Europa – Eurodiaconia fordert Maßnahmen zu ihrer Bekämpfung

Eurodiaconia hat vor wenigen Tagen ein Grundsatzpapier zum Problem der Überschuldung privater Haushalte in Europa veröffentlicht.

Seit den achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts ist die Verschuldung privater Haushalte in Europa stetig gestiegen. 2007, also noch vor dem Ausbruch der Finanz- und Wirtschaftskrise, war die Verschuldung privater Haushalte in der Europäischen Union seit 2001 durchschnittlich um fast 19 % gestiegen.

„Die Erfahrungen der Mitglieder von Eurodiaconia bestätigen diese Zahlen. Sie haben beobachtet, dass der Bedarf für Schuldnerberatungsdienste über drei Jahre hinweg kontinuierlich gestiegen ist, und sie erwarten, dass auch in Zukunft immer mehr Menschen Kredite zur Deckung ihrer Lebenshaltungskosten aufnehmen müssen und so der Bedarf für diese Dienstleistungen weiter steigt,“ so Heather Roy, Generalsekretärin von Eurodiaconia.

Als Reaktion auf diese Situation formuliert Eurodiaconia 12 Empfehlungen zur Bekämpfung von Überschuldung privater Haushalte in der Europäischen Union, die von der Forderung nach strengerer Beobachtung und Regulierung der Unternehmen und Aktivitäten im Bereich Werbung, Revolving-Kredite und Inkasso über stärkere soziale Absicherung durch angemessenes Mindesteinkommen bis hin zu leistungsstärkeren und durchschaubareren Sozialversicherungsmechanismen reichen.

Das auf den Erfahrungen der Eurodiaconia-Mitglieder basierende Grundsatzpapier zeigt, dass die Auswirkungen der Finanzkrise eine zu große Last für Familien und alleinerziehende Eltern darstellen und dass Überschuldung zu einem Symptom einer umfassenderen gesellschaftlichen Krise geworden ist. Immer mehr Menschen sehen sich sogar gezwungen, Geld für Miete und Lebenshaltungskosten zu leihen. Zur Bekämpfung der aktuellen ausgrenzenden Trends stellt Eurodiaconia einen integrativen Ansatz vor, der aktuelle Entwicklungen in Frage stellt und den Schwerpunkt auf Investitionen in soziale Projekte legt. Diese Projekte sind integrativ konzeptioniert und sollen einen Beitrag zum Rückgang des Überschuldungsproblems in der Gesellschaft leisten.

Download