Präventionsnetzwerk Finanzkompetenz – Newsletter

PNFKNewsletter 3/2021

Liebe Freundinnen und Freunde des Netzwerkes, liebe Mitglieder!

Wir freuen uns, mit Euch / Ihnen heute aktuelle Infos zur finanziellen Bildung zu teilen. Leiten Sie diese gern an interessierte Kreise und Personen weiter.

# PNFK sucht Unterstützung
Das Präventionsnetzwerk Finanzkompetenz sucht eine/n Mitarbeiter:in zum Aufbau einer Geschäftsstelle und Unterstützung unseres Vorstands auf Honorarbasis für ca. 5 h die Woche.Ihre AufgabenErstellung des Newsletters und des Mitgliederbriefs (erscheint beides ca. dreimal im Jahr)

Unterstützung bei der Organisation und Durchführung der jährlichen Veranstaltung    (Finanzkompetenzbörse und Fachtag im Wechsel)
Unterstützung bei der der Vorbereitung und Durchführung der Vorstandstreffen
Aktualisierung und inhaltliche Pflege der Website und Unterstützung beim Ausbau der SocialMediaAktivitäten
Recherche zu aktuellen Finanzbildungsthemen und Fördermitteln
Allgemeine Bürotätigkeiten (v.a. Beantwortung von Mails)
Unterstützung beim Netzwerkaufbau und der Kontaktpflege

Erwünscht
Interesse an den Themenfeldern finanzielle Bildung und Prävention
Freude am eigenständigen Arbeiten
Verantwortungsbewusstsein und organisatorisches Geschick
Zuverlässigkeit, schnelle Auffassungsgabe und Engagement
Grundkenntnisse in WordPress oder die Bereitschaft, sich rasch einzuarbeiten
Kenntnisse in Marketing und Fundraising
Bereitschaft zur längerfristigen Mitarbeit
gute MSOfficeKenntnisse

Wir bieten
(vorbehaltlich der Finanzierung) eine auf Dauer angelegte Zusammenarbeit
sinnstiftende Tätigkeit in einem gesellschaftsrelevanten Bereich
Tätigkeit im Homeoffice
flexible Arbeitszeiten
ein wertschätzendes Miteinander im Team.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.pnfk.de

2# Jetzt zur dghJahrestagung 2021 anmelden!
„Leben 2050. Haushaltswissenschaftliche Perspektiven“Präsenzveranstaltung mit Hygieneund Abstandskonzept. Noch bis zum 31. Juli 2021 können sich Mitglieder und Interessierte zur diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft anmelden. Die Veranstaltung, mit dem Themenschwerpunkt „Leben 2050. Haushaltswissenschaftliche Perspektiven“, findet vom 22. bis 24. September 2021 als Präsenzveranstaltung im Werkhof in Hannover statt.
Schirmfrau der
Tagung und am 23. September selbst vor Ort ist die niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Barbara OtteKinast.
„Nachdem die Tagung im vergangenen Jahr erfolgreich im OnlineFormat umgesetzt worden ist, freuen wir uns jetzt umso mehr, wieder ein Forum für persönliche Begegnungen und zum direkten fachlichen Austausch bieten zu können. Wir sind gespannt auf Mitglieder und Interessierte, die mitdenken, mitreden, diskutieren und den Blick in die Zukunft wagen“, so Prof. Dr. Angelika Sennlaub, dghVorsitzende, nach einem VorOrtTermin des dghVorstands im Werkhof in Hannover. „Wir bitten um einemöglichst frühzeitige Anmeldung, um auch für uns als Veranstalter die nötige Planungssicherheit zu erhalten. Sollten bis zum 31. Juli 2021 nicht genügend Anmeldungen für die Präsenzveranstaltung eingegangen sein, behalten wir uns vor, diese abzusagen“, ergänzt Prof. Dr. Angelika Sennlaub.
Alle Informationen zur Tagung unter: https://www.dghev.de/termine/jubilaeumstagung2021/

# Welthauswirtschaftstag 2022
Jedes Jahr am 21. März gibt es den Welthauswirtschaftstag. Dazu ruft die IFHE jährlich ein Motto aus. Für 2022 lautet das internationale Motto „Building Resilient Homes & Families“. Die DeutscheSektion der IFHE übersetzt dieses Motto ins Deutsche, damit die deutschen Mitgliedsverbände, Organisationen, Betriebe und Schulen damit besser arbeiten können. So lautet das deutschsprachige Motto des Welthauswirtschaftstages 2022: Mit Resilienz durch Krisen: Was Familien und Haushalte stark macht!“ Ziel dieses Tages ist es, auf die Bedeutung der Hauswirtschaft für die Bewältigung des Alltags und zur Verbesserung der Lebensqualität aller Menschenaufmerksam zu machen. Und so gibt es rund um diesen Tag immer Veranstaltungen und Aktionen. Für 2022 schreibt die Deutsche Sektion einen Wettbewerb passend zum Mottoaus. Bewerbungsschlussfür die Teilnahme am Wettbewerb ist der 31.01.2022. Alle Infos zum Welthauswirtschaftstag und Wettbewerb finden Sie hier: https://www.dghev.de/waswirleisten/deutschesektionderinternationalfederationforhomeeconomics/welthauswirtschaftstag2022/

# Unterstützung für Schulworkshops gesucht
Unser Mitglied, die Stiftung „Deutschland im Plus“, die gemeinnützige Stiftung für private Überschuldungsprävention, setzt sich für die Förderung der Finanzkompetenz junger Menschen ein, um der privaten Überschuldung in Deutschland entgegenzuwirken. Unser Ziel ist eine flächendeckende Verbreitung von finanzieller Bildung. Deshalb suchen wir zur Verstärkung für unsere Schulworkshops „Konsum geplant Budget im Griff“ (für Schüler:innen der Sekundarstufen I/II sowie für Berufsschüler:innen) deutschlandweit insbesondere in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Bremen, MecklenburgVorpommern, Niedersachsen, RheinlandPfalz, Sachsen, SachsenAnhalt ab September 2022
Interessiert? Dannschreiben Siegerne bis zum 30.August 2021an info@deutschlandimplus.de Rückfragen gerne telefonisch an Gudrun SchellerHesch; Telefon: 0911/5390 2617 Weitere Infos zur Stiftung finden Sie unter: www.deutschlandimplus.de

# iff Überschuldungsreport
Das iffhat den diesjährigen Überschuldungsreport vorgestellt, für diesen wurden mehr als 185.592 Haushalte untersucht, bei denen die Schuldnerberatung zwischen den Jahren 2008 und 2020 begann. Ausgewertet wurden die anonymisierten Daten von 72 Beratungsstellen bundesweit. Im diesjährigen Überschuldungsreport gab es erstmals eine Sondererhebung in Schuldnerberatungsstellen. Diese zeigen ein ernüchterndes Bild: lange Wartezeiten, hohe Arbeitsbelastung und die technische Ausstattung ist teilweise nicht adäquat. Besorgniserregend ist zudem, dass für einige Personengruppen der Zugang zu Schuldnerberatung und einer angemessenen Beratungsleistung deutlich erschwert war (z.B. bei Sprachschwierigkeiten oder Unterstützung bei den Formularen und Papieren). Den vollständigen Bericht finden Sie hier. Verschiedene Medien haben den Report aufgegriffen, einen Überblick finden Sie hier.

# Beiträge für den Newsletter
Sie haben Beiträge für diesen Newsletter? Mailen Sie uns: info@pnfk.de