Neuigkeiten zu Kindergeld und P-Konto – ein Informationspapier der AG SBV

Dr. Carsten Homann, Pamela Wellmann, Prof. Dr. Dieter Zimmermann und Thomas Zipf

Bekanntlich haben Bundestag und Bundesrat die laufenden Kindergeldzahlungen für das Jahr 2015 – unabhängig von der Kinderanzahl – um jeweils 4 EUR pro Kind und Monat erhöht.

Diese Kindergelderhöhung tritt rückwirkend für das Gesamtjahr 2015 in Kraft. Im Oktober kommt es bundesweit zu einer Nachzahlung für die Monate Januar bis August. Für jedes in diesem Zeitraum zu berücksichtigende Kind gelangen dann zusätzlich 8 x 4 EUR = 32 EUR zur Auszahlung. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit hat veranlasst, dass bei allen maschinell erstellten Kindergeld-Nachzahlungen, die im Oktober erfolgen werden, eine spezielle Kennzeichnung „KG2015NZ“ in den Überweisungszweck aufgenommen wird, damit alle Kreditinstitute in der Lage sind, Nachzahlungsgutschriften automatisiert zu erkennen und auf dem P-Konto pfändungsfrei zu belassen. In den meisten Fällen muss der Kontoinhaber keinen Freigabeantrag stellen.

Die AG SBV informiert in ihrem Informationspapier über drei Konstellationen, in denen die Freigabe der Nachzahlung jedoch individuell beantragt werden muss.

Downloads (Fettdruck)