Im Internet: Unterrichtshilfe zur Stärkung der Finanzkompetenz

Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände (AG SBV)

Im Internet ist unter www.unterrichtshilfe-finanzkompetenz.de ein Angebot geschaltet, mit dem die Konsum- und Finanzkompetenzen von Schülerinnen und Schülern verbessert werden können.

Die „Unterrichtshilfe Finanzkompetenz“ ist kostenlos und richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufen I und II und der berufsbildenden Schulen. Sie enthält neben dem allgemeinen Modul „Finanzen im Griff“, mit dem Grundlagen aus dem Bereich Geld und Finanzen vermittelt werden, eine Reihe weiterer Rubriken, z. B. zum Thema „Führerschein und Auto“.

Die vielleicht wichtigste Rubrik ist dem Handy gewidmet. Hier liegt oft die Ursache für den Einstieg in die Schuldenfalle. Mit diesem Angebot wird die Möglichkeit geschaffen, Jugendlichen den Umgang mit Geld und Konsumwünschen auch im Unterricht näher zu bringen. Durch die Aufgliederung in Bausteine ist die Unterrichtshilfe gut geeignet, auch bei knappem Zeitbudget und im Rahmen der bestehenden Lehrpläne wichtige Inhalte zu vermitteln. Die Erstellung der Unterrichtshilfe wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanziell gefördert.

Die Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände (AG SBV) hat die Unterrichtshilfe in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband deutscher Banken, dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband, dem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie dem Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft durch Frau Prof. Dr. Kirsten Schlegel-Matthies, Universität Paderborn, erstellen lassen. Die Verbände haben umfangreiches Informationsmaterial als Arbeitsgrundlage zur Verfügung gestellt und das Projekt beratend begleitet. Durch ihre finanzielle Unterstützung konnte erreicht werden, dass die Unterrichtshilfe auch auf CD-ROM zur Verfügung steht.

 

Downloads