Forderungsvorprüfung durch die Sachbearbeitung bei der ZSB Stuttgart

von Reiner Saleth, ZSB Stuttgart

Forderungsvorprüfung durch die Qualifizierte Sachbearbeitung bei der ZSB Stuttgart

Die Zentrale Schuldnerberatung Stuttgart hat seit 2018 das Personal um drei sogenannte Qualifizierte Sachbearbeiterinnen verstärkt. Diese haben die Aufgabe, die SchuldnerberaterInnen in Ihrer Tätigkeit zu unterstützen. Hierzu wurden fest zusammenarbeitende Teams gebildet und ein elektronisches Auftragsverwaltungsprogramm für die Steuerung eingeführt. Die vielfältigen Aufgaben der Qualifizierten Sachbearbeitung gehen über reine Verwaltungstätigkeiten hinaus und erfordern Grundlagen der Gesprächsführung und rechtliche Kenntnisse. Neben der Zuarbeit in laufenden Fällen führen die Sachbearbeiterinnen auch sogenannte Ersterfassungsgespräche durch, die der Aktenanlage und Forderungserfassung dienen.

Im Rahmen dieser Ersterfassungsgespäche haben die Sachbearbeiterinnen die Aufgabe, eine sogenannte Forderungsvorprüfung durchzuführen. Was dies konkret bedeutet, können Sie dem nachfolgend verlinkten Dokument entnehmen. Das Dokument eignet sich auch als Lektüre für Mitarbeiter sozialer Dienste, die immer wieder mit ver- und überschuldeten Personen zu tun haben.

Download: Hier geht es pdf-Dokument „Forderungsvorprüfung“

Bitte beachten Sie: Es handelt sich im beigefügten Dokument um einen Einstieg in das schwierige Feld der Forderungsprüfung und lediglich die wichtigsten Fragen werden aufgegriffen. Wir (das Redaktionsteam des Indodienstes) hoffen, dass wir zu einem späteren Zeitpunkt nochmals intensiver auf die Thematik der Prüfung von Forderungen eingehen können.