Prävention

In dieser Rubrik veröffentlichen wir Meldungen, Informationen und Beiträge aus dem Bereich der Prävention, die für die Schuldnerberatung interessant sein können.

Ehrenamtliche Finanzpaten an Stuttgarter Schulen

Die Zentrale Schuldnerberatung Stuttgart (ZSB) setzt seit Jahren auf die Präventionsarbeit. Schüler aus Berufs-, Förder-, Haupt- und Realschulen haben nach Abschluss ihrer Schulzeit oft nur sehr unzureichende lebenspraktische Kenntnisse und Kompetenzen im Umgang mit Geld und Finanzen. So kennen viele Schüler den Unterschied zwischen einem Spar- und einem Girokonto nicht. Kaum einer weiß um die Notwendigkeit, einen Überblick über die eigenen Einnahmen und Ausgaben zu haben. Die Kenntnisse über Versicherungen, Wissen um die Kosten einer eigenen Wohnung oder die wirklichen Unterhaltskosten für ein Auto reichen nicht aus.


MONEYCARE – pass auf Dein Geld auf! – Neues 252-seitiges Präventions-Unterrichtshandbuch aus Berlin

Die Erfahrungen aus der Schuldner- und Insolvenzberatung, gerade auch aus der Präventionsarbeit etwa in Schulen oder Jugendzentren, zeigen: Vielen jungen Menschen fehlen wichtige Kompetenzen im Umgang mit Geld. Sie haben weder im Elternhaus noch in der Schule wirklich gelernt, ihr eigenes Konsumverhalten kritisch zu reflektieren. Ihnen fehlen außerdem wichtige Kenntnisse im Bereich finanzieller Bildung.