Arbeitshilfe des Deutschen Vereins zur Wahrnehmung der Aufgaben nach §§ 11, 12 SGB XII; insbesondere bei der Hilfe in materiellen Notlagen (3. und 4. Kapitel SGB XII).

Der Deutsche Verein reagiert auf den aus der Praxis vermittelten Eindruck, wonach verbreitet noch Unsicherheiten bestehen, wie die 2005 zu Beratung und Unterstützung sowie Aktivierung und Leistungsabsprache im SGB XII neu geordneten Bestimmungen angemessen umzusetzen sind.

Die Arbeitshilfe zielt im Schwerpunkt auf die Beratung und Unterstützung von Personen, denen außerhalb von Einrichtungen (monetäre) Leistungen nach dem 3. oder 4. Kapitel SGB XII zu erbringen sind. Die Grundlagen der Beratung (§ 11 Abs. 2 SGB XII) sowie der Unterstützung und Aktivierung (§ 11 Abs. 3 SGB XII) wurden strukturiert. Die anschließenden Kapitel haben die Beratung und Unterstützung bei Wahrnehmung durch andere Stellen sowie die Leistungsabsprache und den Förderplan nach § 12 SGB XII zum Gegenstand. Abschließend wird aufgezeigt, wie die Aufgabenstellung bei den örtlichen Trägern der Sozialhilfe sozialräumlich vernetzt wahrgenommen werden kann und sich dafür Sorge tragen lässt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dem mit dem gesetzlichen Auftrag verbundenen Anforderungsprofil auch entsprechen können.

Downloads