Aus unserem Newsletter Juli 2018

Die Redaktion

Liebe Leserinnen und Leser!

Der neue Newsletter Infodienst Schuldnerberatung Juli 2018 wurde versandt. Falls Sie ihn nicht erhalten haben oder nicht in unserem Verteiler sind, melden Sie sich bitte für unsere ca. alle zwei Monate erscheinenden Newsletter auf unserem Newsletter-Anmelde-Formular an. Wir freuen uns sehr über Ihre Anmeldung zum Newsletter!

Besonders hinweisen möchten wir auf die aktuellen Beiträge und Arbeitshilfen zur Überprüfung zulässiger Inkassokosten und auf das von der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung verabschiedete Papier zur Sozialen Schuldnerberatung.

Uns aus der Seele gesprochen:

Dass nicht nur die Redaktion des Infodienst Schuldnerberatung , sondern auch Publikationen mit ganz anderen Themen mit dem unermüdlichen Werben um Beiträge leben müssen, möchten wir mit einigen Zitaten aus den „Waldhaus News“ Januar 2018 (Sils-Maria Engadin/Schweiz) aufzeigen:

  • „Mit dieser Publikation möchten wir Ideen und Beiträge von unseren Waldhaus-Mitarbeitern präsentieren.“
  • „Vor allem sollen die zu Wort kommen, die das Waldhaus mit ihrer täglichen Arbeit prägen und tragen.“
  • „Es ist nicht einfach. Viele von uns sind, auch wenn sie viel zu sagen haben kaum gewohnt, es zu Papier zu bringen. Schreiben: Das hat man in der Schule gemacht und schon damals nicht gern. Oder man hätte schon Lust, aber es gibt so viel anderes zu tun.“
  • „Er (Anm.: der verantwortliche Redakteur) hat sich zur Wehr gesetzt, gegen dieses sozusagen natürliche Schweigen. Unermüdlich, unerbittlich hat er um Beiträge gekämpft und geworben, immer wieder insistiert und nachgehakt und schließlich auch die ganze praktische Arbeit gemacht.“

(auszugsweise übernommen aus Waldhaus News Januar 2018 / Urs Kienberger.

Wir geben nicht auf, Sie, unsere Leserinnen und Leser, für die „Stimmen von innen“ zu gewinnen versuchen!

Ihre Redaktion