Archiv für das Jahr: 2015

In den ab dem 1. Juli 2014 beantragten Verfahren ergeben sich Sperrfristen allein aus § 287a Abs. 2 InsO

RA Kai Henning, Dortmund *) 1. In den ab dem 1. Juli 2014 beantragten Verfahren ergeben sich Sperrfristen allein aus § 287a Abs. 2 InsO…. → weiterlesen


Gemeinsame Projekte der Bürgerstiftung Kreis Ravensburg und der Schuldnerberatung des Landkreises Ravensburg

Schuldenregulierung: Projekt von Bürgerstiftung und Landkreis Ravensburg
25.000 Euro stellte die Bürgerstiftung Kreis Ravensburg der Schuldnerberatung des Landkreises Ravensburg zur Verfügung. Davon gab die Schuldnerberatung 18.300 Euro aus, regulierte Schulden von fast 200.000 Euro für 15 Schuldnerhaushalte und hat noch knapp 15.000 Euro für weitere Regulierungen zur Verfügung.


P-Konto-Information aus der Fachtagung „Existenz sichern – Neustart ermöglichen“ der NRW Schuldnerberatung am 28.10.15

Probleme bei der Akzeptanz der P-Konto-Bescheinigungen, der Übertragung von Guthaben in den Folgemonat und im eröffneten Insolvenzverfahren.


Der Drittschulder ist nicht verpflichtet, im Rahmen einer Lohnpfändung materielle Fragen des Unterhaltsrechts zu klären

Er darf sich vielmehr grundsätzlich auf die Eintragungen der Lohnsteuerkarte zumindest solange verlassen, bis Anhaltspunkte für berechtigte Zweifel an diesen Eintragungen vorliegen.