Schlagwort-Archive: Insolvenzverfahren

Der Gläubiger, der sich auf eine deliktische Haftung wegen Verletzung eines Schutzgesetzes nach § 823 Abs. 2 BGB beruft, hat grundsätzlich alle Umstände darzulegen und zu beweisen, aus denen sich die Verwirklichung der einzelnen Tatbestandsmerkmale des Schutzgesetzes ergibt.

RA Kai Henning, Dortmund *) Der Gläubiger, der sich auf eine deliktische Haftung wegen Verletzung eines Schutzgesetzes nach § 823 Abs. 2 BGB beruft, hat… → weiterlesen


BGH: Steuerfreie Nachtarbeitszuschläge sind unpfändbar gem. § 850a Nr. 3 ZPO

RA Kai Henning, Dortmund *) Steuerfreie Nachtarbeitszuschläge sind unpfändbar gem. § 850a Nr. 3 ZPO. BGH Beschl. vom 29.6.16 -VII ZB 4/15 Anmerkung Mit dieser… → weiterlesen


Ein Anspruch des Schuldners gegen den Insolvenzverwalter auf Ersatz eines Gesamtschadens verjährt in drei Jahren ab Ende des Jahres, in dem das Insolvenzverfahren aufgehoben oder eingestellt wurde

RA Kai Henning, Dortmund *) Ein Anspruch des Schuldners gegen den Insolvenzverwalter auf Ersatz eines Gesamtschadens verjährt in drei Jahren ab Ende des Jahres, in… → weiterlesen


Sterbegeld, Sterbevierteljahr, Witwenrente – was passiert, wenn Schulden da sind oder ein Insolvenzverfahren läuft?

Wenn der Ehepartner stirbt, muss man oft sehr schnell über finanzielle Dinge von erheblichem Umfang entscheiden. Was muss beantragt werden, was steht mir zu und was kann eigentlich gepfändet werden? Schwierig wird es besonders dann, wenn Schulden da sind oder ein Insolvenzverfahren läuft.