Information über den aktuellen Stand in Sachen Beitragsschuldenerlass in der Krankenversicherung – Aktivitäten der Nationalen Armutskonferenz zur Entfristung des Beitragsschuldenerlasses in der Krankenversicherung

Stefan Freeman, Diakonische Bezirksstelle Esslingen

Zum Stichtag 31.12.2013 endete die Frist für den Schuldenerlass in der Krankenversicherung, der unter bestimmten Voraussetzungen gesetzlich ermöglicht wurde.

Bis zu diesem Zeitpunkt haben jedoch aus unterschiedlichen Gründen nur wenige betroffene Menschen diese Möglichkeit genutzt. Deshalb hat die Nationale Armutskonferenz im Februar auf den weiterhin bestehenden Missstand aufmerksam gemacht (siehe „14_02_26_nak PM_Schuldenerlass Krankenversicherung.pdf“) und einen Brief an Bundesgesundheitsminister Gröhe geschrieben (siehe „14_02_18_schr_Gesundheitsminister wegen Beitragsschuldenerlass KV.docx“). Dieser hat nun geantwortet und beteuert, dass man zwar bereits viel getan habe, aber trotzdem „[…] auch weiter nach Wegen suchen [wolle], um das Problem der Beitragsschulden im Sinne der Betroffenen befriedigend zu lösen“ (siehe „14_04_25_schr_Antwort Minister Gröhe Beitragsschuldenerlass KV.pdf“).

Information durch Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V.

Downloads