Erstanalyse der Schulden

Stuttgart, 17. Praktikerforum

Zweimal jährlich lädt die Zentrale Schuldnerberatung Stuttgart  zum kollegialen Informations- und Erfahrungsaustausch ein. Die Veranstaltungen richten sich an Berater aus allen sozialen Diensten, die in ihrer Arbeit mit dem Thema Schulden konfrontiert sind. In der Regel werden zwei Themenblöcke bearbeitet und mit den Teilnehmern diskutiert.

In einem Themenblock des Praktikerforums, dass kürzlich stattgefunden hat, wurde von Frank Porrmann, Rainer Kanzler und Rainer Groß der Zentralen Schuldnerberatung Stuttgart auf die Wichtigkeit der Existenzsicherung bei Schulden eingegangen und auf die möglichen Regulierungen von Geldbußen, Geldstrafen und Schulden bei Verwandten und Bekannten.

In ihrem Beitrag gingen Sie darauf ein welche Schulden die Existenz bedrohen und wie die Existenzbedrohung behoben werden kann.

Geldstrafen, Geldbußen und Schulden bei Verwandten und Bekannten stellen eine Besonderheit dar, auf die kurz eingegangen wird und für die Lösungsmöglichkeiten vorgeschlagen werden.

In Kürze wird dargestellt wann Ratenzahlungen sinnvoll sind und wann nicht. (Weiter Informationen zu diesem Thema können Sie dem Beitrag: Sind Angstraten sinnvoll? entnehmen)

Die Folien der Veranstaltung finden Sie nachstehend zum Download.

Downloads

 Folien zum Praxisbeitrag Erstanalyse der Schulden